Betonmischer

 

 

Anwendungsvoraussetzung

Ein Industriemischersystem in einer Betonfabrik wird zur Herstellung von Beton verwendet. Beton entsteht durch das Mischen von Zement, Wasser, Zusatz- und Zuschlagstoffen bei hohen Geschwindigkeiten und Temperaturen zu einem flüssigen Verbundwerkstoff, der mit der Zeit aushärtet. Zementmischer sind mit Luken ausgestattet, die normalerweise verwendet werden, um das Innere des Mischers zu reinigen. Solche Maschinen sind verriegelt und jede Luke ist mit einem mechanischen Türschloss ausgestattet, um sicherzustellen, dass Bediener und/ oder Wartungspersonal erst dann Zugang erhalten, wenn die Stromversorgung der Maschine getrennt wurde. Alle Verriegelungen bestehen aus einem vollständigen Edelstahlgehäuse, das speziell für den weiteren Betrieb in schwierigen, staubigen Umgebungen entwickelt wurde.

Betriebsablauf

Der Schlüssel in der vom XMSR2-Schalter betätigten Schlüsselaustauscheinheit, die am Bedienfeld des Mischers angebracht ist, wird gedreht, wodurch die Sicherheitskontakte unterbrochen werden und die Maschine kontrolliert zum Stillstand gebracht wird. Auf diese Weise kann der Bediener beide Schlüssel aus dem Schlüsselaustausch ziehen und in das entsprechende mechanische Türschloss „DMS1“ einführen, das an den Luke angebracht ist, um Zugang zum Mischer zu erhalten.

Schlüsselfaktoren

Die Fortress-Lösung umfasst Folgendes:

  • XMSR2 - Switch Operated Key Exchange
  • DMS1 - Türschloss