Unsere Kollegen

 

Lernen Sie unsere Mitarbeiter und Arbeitskollegen kennen.

Kurze Testimonials der Mitarbeiter über ihren Aufgabenbereich bei SSP und auch ein Einblick in die vielfältigen Hobbies und Tätigkeiten die unsere Kollegen außerhalb der Arbeit leisten.

 

 

Sommerfest


Mitte Juli feierten wir unser Sommerfest. Bei bestem Wetter kamen wir endlich mal wieder zusammen, nach so langer Zeit der Zurückhaltung. Es wurde gegrillt, Cocktails gemixed, Tischkicker gespielt und getanzt. Vielen Dank an alle Kollegen die dabei waren und an die Chefs für das schöne Fest!

 

 

 

 

Testimonials

 

Florian Voss

Vertriebsmitarbeiter im technischen Außendienst

 

Was gefällt dir besonders gut an deinem Job bei SSP?

"


Kein Tag ist wie ein anderer, gerade der Wechsel zwischen Home-Office und Außendienst und die verschiedeneste Projekte im Safety Bereich fordern mich immer auf's Neue heraus.

Bei SSP haben wir durch eine hohe Vertrauensbasis einen guten Teamgeist. Weiterbildung wird ebenfalls groß geschrieben. Die Investition in die Mitarbeiter ist auch gleichzeitig eine tolle Wertschätzung.

Neben dem beruflichen Ehrgeiz und Zielen kommt der Spaß auf Team-Events und Messen nie zu kurz. Es ist eine schöne Mischung aus einer erfolgreichen Zusammenarbeit und Freundschaften, die bei SSP entstanden sind.

"

 

 

 

 

Jana Schweigert

Vertriebsmitarbeiterin im Innendienst

 

Was macht das Arbeiten bei SSP einzigartig?

"


Die Arbeit bei SSP ist abwechslungsreich und wird nie eintönig. Ich arbeite gerne gemeinsam in unserem Team, aber auch eigenverantwortliche Aufgaben gehören dazu und das ist ein guter Mix.

Wir bei SSP sind ständig bereit etwas neues zu lernen und uns weiter zu entwickeln! Jeden Tag werden Prozesse optimiert und automatisiert. Hierbei werden auch die Meinungen und Erfahrungen der Mitarbeiter einbezogen.

In der Firma herrscht eine tolle Stimmung. Wir unterstützen uns gegenseitig und lernen stets voneinander. Viele Worte sind oftmals nicht notwendig da wir ein eingespieltes Team sind. Ich genieße jede Firmenveranstaltung im Kreis meiner Kollegen.

"

 

 

 

Einzigartigkeit

unserer Kollegen

 

Einsamkeit - Jeden Tag am Limit - Expedition

Alwin Trummer, Vertriebsmitarbeiter im technischen Außendienst beginnt ab August ein neues Abenteuer! Er wird mit dem Fahrrad für 5 Wochen das Hochgebirge in Kirgistan erkunden. Dabei wird er eine Strecke von 1250 km und 15.000 Höhenmetern absolvieren auf Sand- und Schotterstrecken und das alleine! Aber wir machen uns keine Sorgen, für Alwin ist das nicht die erste Tour! Er hat bereits eine ähnliche Reise erlebt als er auf der Lagunenroute (Bolivien-Chile-Peru) unterwegs war. 

 

 

 

Alwin Trummer

 

 

 

Olympia Traum und was kommt danach?

Jacqueline Waskow, Werkstudentin im Marketing spielt seit sie 8 Jahre alt ist Eishockey. Von Anfang an war sie das einzige Mädchen unter den Jungs, aber das war ihr egal. Im Alter von 13 Jahren war es ihr Traum bei Olympia dabei zu sein, 7 Jahre später ging dieser Traum für sie in Erfüllung.

2014 stand sie bei den Olympischen Spielen in Sotschi auf dem Eis. Die harten Jahre des Leistungssports zahlten sich aus. Einer der Momente der ihr heute noch Gänsehaut bereitet, ist der Gedanke an den Einlauf ins Stadion bei der Eröffnungsfeier. "Dieses Gefühl ist unbeschreiblich, man kann es nicht erklären, man muss es selbst erleben!".

Nach Olympia war für sie klar, dass sie sich jetzt auf eine berufliche Karriere konzentrieren will. Und so begann für sie ein völlig neuer Weg. Sie musste eine neue Leidenschaft "finden" außerhalb der geliebten Eisfläche. Das war anfangs gar nicht so einfach, da dieses Gefühl: "Nicht zu wissen was ich will" nicht kannte. Eishockey spiele sie nur noch zum Ausgleich als Hobby und steht nicht mehr im Vordergrund ihres Lebens.

 

Jacqueline Waskow

 

 

 

Von den Pferden lernen

Katharina Dick, Teamleiterin im Marketing ist leidenschaftliche Reiterin und hat bereits einige Pferde ausgebildet.

"​​​​​​Reiten ist nicht nur ein Hobby, es ist vor allem der verantwortungsvolle Umgang mit einem Lebewesen. Von den Pferden habe ich viel gelernt", sagt Katharina. Pferde sind keine Sportgeräte, sie haben wie Menschen Bedürfnisse und eigene Ideen. Für Katharina ist Reiten kein Sport sondern eine Kunst und das Bestreben Leichtigkeit und Partnerschaft zu erreichen. "Reiten sollte wie Tanzen sein, der Partner Pferd lässt sich vertrauensvoll führen, der Reiter kommuniziert klar aber stets bedacht auf das Individuum Pferd."
Im Umgang und Training der Tiere hat sie viel über soziale Interaktion, strukturierte Vorgehensweisen, Durchsetzungsvermögen und klare Kommunikation erfahren. Alles Softskills von denen man im täglichen Miteinander und Arbeiten profitieren kann. 

Die Arbeit mit den Pferden ist ein wunderschöner Ausgleich und man lernt jeden Tag dazu und versucht sich als Reiter zu verbessern. Die Suche nach Balance, Harmonie, Kraft und Leichtigkeit hört nie auf.

Katharina Dick

 

 

 

 

Rettungsstaffel mit tierischem Begleiter

Viktor Gaiser, Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (Baden-Württemberg) ist Teil einer Rettungshundestaffel beim DRK. 

Als Rettungshundeführer absolviert er gemeinsam mit seiner Frau und den Hunden Shira und Emma ein zeitaufwändiges Ausbildungs- und Trainingsprogramm, an dem am Ende eine Prüfung zur Vollendung der Ausbildung ansteht. Neben dem Hundetraining stehen auch weitere Ausbildungs-Themen an, wie z.B. eine Sanitäterausbildung. 

All das geschieht auf ehrenamtlicher Basis, die Arbeit mit dem Hund und die Gemeinschaft der Gruppe machen es zu etwas besonderem. Angetrieben hat diesen Weg die Hündin Shira, die aus dem Tierschutz kam und dank des Mantrailings eine artgerechte Auslastung erhalten hat.
 

Viktor Gaiser