Sicherheitsschalter von Fortress Interlocks

 

​​​​​​

amGard pro Family

Der amGard pro von Fortress Interlocks ist eine vollständige Produktreihe von integrierten Sicherheitsverriegelungen, einschließlich magnetischer- oder federverriegelter Sicherheitszuhaltungen. Eine Vielzahl von zusätzlichen Optionen einschließlich der wichtigsten Steuerungsmodule wie Not-Halt-Taster, Reset-Taster, Anforderungstasten, Meldeleuchten und Notentriegelung sind modular konfigurierbar.​​​​​​

 

 

Der Sicherheitsschalter tGard von Fortress Interlocks bietet Ihnen innovative Lösungen für die Kombination aus Sicherheitsfunktion und Bedienung an Zugängen zu gefährlichen Maschinen und Anlagen.Das kompakte und äußerst robuste Metallgehäuse bietet Ihnen dabei die nötige Stabilität und Langlebigkeit.

 

Der Sicherheitsschalter mGard von Fortess Interlocks ist eine bewährte Lösung, um gefährliche Maschinen und Prozesse kostengünstig ohne Kabelverlegung bis SIL3 (EN\IEC 62061), Kategorie 4 und PLe nach EN ISO 13849-1, abzusichern.

 

 

 

Der ATOM von Fortress Interlocks ist eine kompakte und äußerst robuste, hochkodierte RFID-Zuhaltung. Er eignet sich für Anwendungen bis zu PLe (Kat. 4) und bietet eine eigenständige, einfach zu installierende Lösung mit überwachten Eingängen und OSSD-Ausgängen.

 

amGard pro

Modularer Sicherheitsschalter

Mit seinem unvergleichlichen Design-Konzept, bietet amGard pro von Fortress Interlocks eine vollständige Produktreihe von integrierten Sicherheitsverriegelungen, einschließlich magnetischer- oder federverriegelter Sicherheitszuhaltungen.Der amGard pro ist zertifiziert nach SIL3 (EN / IEC 60261) Kategorie 4 und PLe (EN / ISO 13849-1). Die einzigartige Funktion „Extracted Key“ bietet Sicherheit ohne Kompromisse. Extracted Key verhindert einfach aber effizient das Wiedereinschalten von Anlagen während sich Personen noch im Gefahrenbereich befinden. Die sichere Zwangsentnahme durch Extracted Key schützt nicht nur vor schweren Verletzungen, sondern reduziert die Kosten für aufwendige Überwachungen von unübersichtlichen Gefahrenbereichen einer Anlage durch Laserscanner und Lichtvorhänge deutlich.

 

Fortress Interlocks tGard

 

Fortress Interlocks tGard

 

 

tGard

Kombination aus elektrischem Sicherheitsschalter, Schlüsseltransfersystem und Bediensystem

Der tGard von Fortress Interlocks lässt sich modular an Ihre Bedürfnisse anpassen. Je nachdem, welche Sicherheitsanforderungen Sie an Ihrer Anlage haben, können Sie verschiedenen Sicherheitsfunktionen wie Stellungsüberwachung, Zuhaltung oder Schlüsseltransfersystem auswählen und kombinieren. tGard verbindet Sicherheit und Bedienung. Neben den Sicherheitsfunktionen können Sie aus einer Vielzahl von Bedienelementen wählen. Ob Signalleuchten für Statusmeldungen, Taster für Anforderung und Quittierung, Not-Halt-Taster oder Wahlschalter, Sie entscheiden was Sie benötigen.
tGard ist schnell und einfach zu installieren. Sie können die Module ohne zusätzliche Montage-Platten oder Winkel direkt auf ebenen Flächen, Türen oder Aluminiumprofilen montieren.

 

Fortress Interlocks tGard

 

Fortress Interlocks tGard

 

 

mGard

Mechanisches Schlüsseltransfersystem mGard in robuster Ausführung

Das System arbeitet mit Schlüsseln, die entsprechend einem vorher festgelegten Ablauf mechanisch gegeneinander verriegelt bzw. freigegeben werden. Im einfachsten Fall wird nach Abschalten der Maschine ein Schlüssel freigegeben, der zum Entriegeln eines Zugangs verwendet wird. Dieses Grundprinzip des Schlüsseltransfersystems wird in allen Anwendungen verwendet, bei denen sichergestellt werden muss, dass die Maschine oder Anlage im sicheren Zustand ist, bevor ein Zugang erfolgen darf. Alle elektrischen Schalter von Fortress Interlocks haben europäische, kanadische sowie die nordamerikanische Zulassung.

 

Fortress Interlocks tGard

 

Fortress Interlocks tGard

 

 

ncGard-ATOM

Sichere Zuhaltung mit RFID-Codierung

Das System arbeitet mit Schlüsseln, die entsprechend einem vorher festgelegten Ablauf mechanisch gegeneinander verriegelt bzw. freigegeben werden. Im einfachsten Fall wird nach Abschalten der Maschine ein Schlüssel freigegeben, der zum Entriegeln eines Zugangs verwendet wird. Dieses Grundprinzip des Schlüsseltransfersystems wird in allen Anwendungen verwendet, bei denen sichergestellt werden muss, dass die Maschine oder Anlage im sicheren Zustand ist, bevor ein Zugang erfolgen darf.

 

 

 

Anwendungsbeispiel - CNC-Maschine

ATOM hat ein kompaktes und schlankes Design für die einfache Installation, indem jeweils zwei Befestigungspunkte für Stellglied und Verriegelung verwendet werden. Der ATOM ist ideal für Installationen an seperaten Orten, da nur minimale Benutzerinteraktionen erforderlich sind. Wenn eine Person Zugang zum Gerät benötigt, muss sie auf die Schaltfläche „Request to Stop" klicken. Der ATOM verhindert, dass sich Schutztüren öffnen, während die Maschine läuft. Nach dem Stoppen der Maschine wird der Magnet des ATOM aktiviert, wodurch der doppelte Sicherheitskreis unterbrochen wird, um die Möglichkeit eines unerwarteten Neustart zu verhindern. Durch Öffnen der Schutztür wird die RFID-Verbindung getrennt, wodurch ein unbeabsichtigter Neustart verhindert wird. Die hochkodierte RFID-Technologie verhindert, dass das Gerät manuell übergangen wird. Wenn der Eingriff abgeschlossen ist, wird die Tür geschlossen. Die Maschinentür stellt die Sicherheitskreise wieder her und, vorausgesetzt der Magnet ist in stromlosem Zustand, wird die ATOM-Einheit wieder gesperrt und ermöglicht den Neustart der Maschine.

 

 

 

 

Wussten Sie schon...