Hersteller


Unterstützende Dienstleistungen für die sichere Konstruktion und Realisierung von Maschinen 

Die Richtlinie 2006/42/EG des europäischen Parlaments über Maschinen und zur Änderung der Richtlinie 95/16/EG (kurz: Maschinenrichtlinie) regelt ein einheitliches Schutzniveau zur Unfallverhütung für Maschinen beim Inverkehrbringen innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes sowie der Schweiz und der Türkei. Seit Anfang 2010 ist die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG verbindlich anzuwenden. Die Umsetzung in nationales Recht erfolgt durch die 9. Verordnung des Produktsicherheitsgesetzes, kurz „ProdSG", welche Ende 2011 in Kraft getreten ist. Hier werden umfangreiche Untersuchungen und Beurteilungen des Produktes erfordert, die durch eine Dokumentation nachgewiesen werden müssen. 

Mit unserem Dienstleistungsangebot unterstützen wir Sie gerne bei allen Schritten 

Einstufung der Maschine

Ist Ihre Maschine eine Maschine, eine unvollständige Maschine, eine Gesamtheit von Maschinen und welche Anforderungen müssen Sie bei der Konstruktion Und dem Bau der Maschine einhalten? Welche harmonisierten Normen können angewendet werden? Fragen über Fragen! Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie Gerne bei all diesen Fragen. Ob ein individuelles Beratungsgespräch bei Ihnen vor Ort, oder eine komplette Einstufung Ihrer Maschine inklusive einer definierten Auflistung der anwendbaren Normen und Regelwerke, wir helfen Ihnen mit Erfahrung und Wissen. 

Risiken erkennen, bewerten und Maßnahmen festlegen 

Der Teufel steckt im Detail! Um eine konforme Maschine konstruieren zu können, ist eine Risikobeurteilung unumgänglich. Dabei ist es wichtig, die einzelnen Risiken, von elektrischen bis zu ergonomischen Gefährdungen bei allen Eingriffen während der gesamten Lebenszeit der Maschine zu ermitteln. „Es bestehen Gefährdungen durch Scheren und Quetschen" ist weder eine ausreichende Beschreibung, noch hilft es Ihren Konstrukteuren wirklich weiter. Unser Team, hat durch die langjährige Erfahrung ein System entwickelt, das die einzelnen Gefährdungsarten in den einzelnen Lebenszeiten der Maschine detailliert beschreibt und bewertet. Um der Konstruktion die benötigten Informationen breit zu stellen, enthält eine Risikobeurteilung aus unserem Haus immer ein Sicherheitskonzept. Hier erhält Ihr Mitarbeiter Direkt die Informationen, welche Sicherheitsfunktionen mit welcher Leistung umzusetzen sind, welche Kennzeichnungen anzubringen sind und welche Informationen in Die Betriebsanleitung aufgenommen werden müssen.

Dokumentation

Wer schreibt, der bleibt. Ein wesentlicher Bestandteil des Konformitätsbewertungsverfahren ist die Betriebsanleitung der Maschine. Speziell auf dieses Thema geschulte Mitarbeiter unterstützen Sie bei diesem Thema. 

Nachweis der funktionalen Sicherheit

Theorie und Praxis. Die aus der Risikobeurteilung hervorgehenden Sicherheitsfunktionen und Leistungsanforderungen müssen nicht nur auf dem Papier festgelegt werden sondern auch in der Realität umgesetzt und dokumentiert werden. Gerne unterstützen wir Sie auch in diesem Bereich und erstellen den entsprechenden Nachweis der Funktionalen Sicherheit inklusive der vorgeschriebenen Berechnungen für Sie.